Den Glanz Ihres Schmuckstücks erhalten
05 September 2019
Pflegehinweise von Messika
Den Glanz Ihres Schmuckstücks erhalten

Schmuckstücke sind anmutige Skulpturen, fein und empfindlich, die nicht dazu gedacht sind, bei körperlichen Tätigkeiten getragen zu werden. Diese zarten Objekte schätzen die Ruhe, nicht den Sport oder Haus- und Gartenarbeit. Heimwerken Sie gerne? Eine Schmuckkreation ist wie ein kostbares, heißgeliebtes Kleidungsstück, das vor gefährlichen Situationen bewahrt werden sollte. Der zarte My Twin Ring zieht eine ruhige Schatulle dem Druck von Werkzeugen vor. Eine Angewohnheit, die es zu vermeiden gilt, ist auch das Schlafen mit Ohrringen. Ja, Ihre Glam’Azone Ohrringe schlafen gerne alleine. Sie können sich verbiegen, wenn man darauf liegt.

This is M

Bewegen sich die Diamanten nicht mehr flüssig in ihrem Rahmen? Sie lieben Ihren Move Ring wahrscheinlich so sehr, dass Sie ihn auch im Urlaub und beim Baden im Meer nie ausgezogen haben. Dadurch hat sich Meersalz im Ring angesammelt. Seife und Kosmetika können sich ebenfalls in den Zwischenräumen festsetzen und den Glanz der Edelsteine trüben. Aber keine Sorge – es genügt, den Ring in warmem Seifenwasser einzuweichen und mit einer kleinen, weichen Bürste zu reinigen. Spülen Sie ihn mit kaltem Wasser ab und trocknen Sie ihn ganz einfach mit einem Föhn, damit kein Staub an ihm kleben bleibt.

Ob Sie sie nur gelegentlich oder täglich tragen, Ihre Schmuckstücke sind kostbare Objekte, die ein wenig Sorgfalt erfordern.  Wenn Ihr Schmuck an Ihren Kleidern hängen bleibt, haben sich die Fassungen verbogen; wenn Sie ein leises Klirren wahrnehmen, haben sich die Diamanten gelockert. In beiden Fällen sollten Sie das Schmuckstück vorsichtshalber zu einem autorisierten Händler oder in eine Messika-Boutique bringen, damit die Fassung überprüft werden kann.

Ihr Ehering aus Weißgold verliert seinen Glanz, das Gold erscheint weniger weiß? Das ist ganz normal. Weißgold kommt in der Natur nicht vor. Es ist das Ergebnis einer Legierung aus 75 % reinem Gold, das von Natur aus gelb ist, mit 25 % anderen Metallen, die für die weiße Farbe sorgen. Um seinen strahlenden Glanz zu verstärken, wird ein Schmuckstück aus Weißgold im letzten Fertigungsschritt einem Rhodiumbad unterzogen, bei dem das Rhodium, ein weißes Metall, sich durch Elektrolyse als dünne Schicht über das Gold legt. Mit der Zeit sorgt die wiederholte Reibung beim Tragen dafür, dass die Rhodiumschicht dünner wird. Damit das Gold unter dieser Rhodiumschicht jedoch nicht zu gelb erscheint, fügen Luxusschmuckhäuser wie Messika ihrer Legierung ein äußerst kostbares Metall aus der Platinfamilie hinzu: Palladium, ein Material, das für seine schöne silberweiße Farbe bekannt ist. Dadurch kann Ihr Ring aus Weißgold zwar mit der Zeit matter werden, behält aber immer seine Farbe. Sie können ihn uns jederzeit vorbeibringen, damit wir ihm eine Ultraschallreinigung zukommen lassen, die seinen herrlichen Glanz wiederherstellen wird. Wenn allerdings die Oberfläche zu verkratzt oder das Gold zu abgenutzt ist, kann eine neue Politur und Rhodinierung erwogen werden.