Baselworld 2019
27 März 2019
Internationale Schmuckmesse
Baselworld 2019

Dieses Jahr enthüllt Messika auf der Baselworld 2019 ihre neue Haute-Joaillerie-Kollektion Born To Be Wild. Die Maison entführt uns in eine Atmosphäre des weiten Westen mit einer Kulisse, die den Fokus auf ihre neuen Diamantschmuck-Kreationen setzt, die sich über einen Holzscheit ausbreiten.

Vorgang

Valérie Messika entwirft ihre Schmuckstücke und Haute-Joaillerie-Kreationen, als wären sie Haute-Couture-Kleidung. Jedes Diamantschmuckstück wird von einer Frau für Frauen erdacht, wobei seine Struktur eine ebenso große Rolle spielt wie der Effekt, denn es beim Tragen am Körper hervorruft. Über das Schmuckstück hinaus nimmt eine Frau beim Tragen einer Messika-Kreation eine ganze Lebenshaltung an: die einer starken, freien, abenteuerlustigen und wagemutigen Frau.

Inspiriert vom traditionellen indianischen Kopfschmuck aus farbenfrohen Federn feiert die Designerin dieses Jahr die sinnlichen Formen von Diamanten im Marquise- und Tropfenschliff.
In der ehrwürdigen Tradition der Kunsthandwerke bearbeitet Valérie Messika die diamantenen Federn ganz wie die großen Federputzmacher, die Anfang des 20. Jahrhunderts der französischen Haute Couture zu ihrem Ruhm verhalfen. Die Edelsteine werden einer nach dem anderen zu kundigen Kompositionen zusammengefügt, die wie funkelnde Flügel anmuten.

Ihr ständiges Streben nach Exzellenz hat die Designerin dazu gebracht, für ihre federleichten Schmuckstücke eine innovative, von Messika selbst entwickelte Fassungstechnik einzusetzen: die sogenannte Federfassung. Darüber hinaus verwendet sie neuartige Materialien wie Holz, Federn und mehr – Herausforderungen, die die Kunsthandwerker im Atelier der Träume mit Bravour meistern.

Baselworld 2019